Haltermann Carless Blog

    Labor, Vertrieb oder Einkauf: bleiben Sie in Sachen hochqualitative Kohlenwasserstoffe und Lösungsmittel auf dem neuesten Stand!

    Time Slot Management: Welche Vorteile hat es für die Chemielogistik?

    03.06.20 13:54 , Autor: Florenz Treschau

    Time Slot Management Vorteile Chemielogistik

    Wartezeiten bei der Be- und Entladung an den Verladestationen sind für viele produzierende Unternehmen aber auch für Logistikunternehmen ein häufiges Problem. Denn Planbarkeit und Pünktlichkeit spielen bei Transport und Lieferung eine entscheidende Rolle. Auch in der Chemieindustrie sind Informationsdefizite bei verladenden Unternehmen und Spediteuren oft der Hauptgrund für langes Warten an den Rampen. Hier erfahren Sie was Time Slot Management ist und wie es helfen kann, Verladeprozesse zu verbessern und so zur Effizienz der Lieferkette, auch in der Chemielogistik, beizutragen.

    Das Problem ist bekannt: Wann die LKW für die Be- oder Entladung eintreffen, ist im Vorfeld nicht klar. Gleichzeitig liegen den Speditionen keine Informationen vor, zu welchen Zeiten sie mit einer raschen Abfertigung rechnen können. Staus oder Leerzeiten an Verladestationen sind oft die Folge und erzeugen unnötig Zeitverlust und Kosten. Viele Ressourcen bleiben so ungenutzt und führen zu einer unregelmäßigen Auslastung. Eine bestmögliche Koordination dieser Prozesse ist notwendig, um eine pünktliche Versorgung von nachfolgender Produktion und eine zeitgerechte Belieferung der Endkunden mit den fertigen Produkten zu gewährleisten.

    Das Time Slot Management, deutsch Zeitfenstermanagement, bietet dafür eine gute Lösung und mehr Transparenz im Logistikprozess.  Durch die elektronische Buchung von Zeitfenstern an den Verladeterminals können Kunden und Partner ihre Verladung perfekt steuern und über ein gemeinsames System abstimmen. Dies ermöglicht eine deutliche Optimierung der Prozesse an den Verladestellen und führt zu einer regelmäßigen Auslastung. Zu diesem Ergebnis ist auch das Bundesverkehrsministerium in einer Studie gekommen.

     

    Vorteile des Time Slot Managements

    Speziell in der Chemielogistik ist eine schnelle und kostengünstige Lieferperformance von großem Interesse. Denn der nachfolgende Kunde ist häufig selbst Hersteller, zum Beispiel in der Pharma- oder Automobilindustrie, und kann sich Produktionsverzögerungen oder gar -ausfälle sowie verspätete Lieferungen an seine Endkunden nicht erlauben. Hier ist eine transparente, pünktliche und kosteneffiziente Lieferkette gefragt.

    Digitalisierung spielt bei der Lösung dieser Probleme eine wichtige Rolle, wie beispielsweise das Tracking, also die genaue Nachverfolgung des Lieferwegs oder eben das Time Slot Booking, welches zeitgenaue LKW Koordinierung über webbasierte Anwendungsplattformen ermöglicht.

    Time Slot Management bietet vielfache Vereinfachungen und Vorteile für die Chemielogistik, wenn es strategisch geplant, gut implementiert und auch konsequent umgesetzt wird:

    • Reduzierung der LKW-Wartezeiten
    • Professionelle Prozessplanung
    • Kostenersparnis
    • Optimale Auslastung des Warenein- und -ausgangs
    • Steigerung der Verladeleistung
    • Reduzierung der Lagerkapazität
    • Verbesserte Verkehrssicherheit auf dem Betriebsgelände durch weniger Staus
    • Bestmögliche Personalauslastung und -planung
    • Zeitnaher Informationsaustausch zwischen den Partnern
    • Verbesserung im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit durch Verringerung des Co²-Fußabdrucks

    Achten Sie bei ihren Partnern außerdem auf Kundenorientierung und Flexibilität, denn ein durchdachtes Management kalkuliert auch Veränderungen während des Lieferprozesses mit ein. So sollten beispielsweise wartende Fahrzeuge außerplanmäßig früher verladen werden können und verspätete LKW ein angepasstes Zeitfenster zur Verladung erhalten.

    Time Slot Management bei Haltermann Carless     

    Bei Haltermann Carless ist der Fokus auf den Kunden zentraler Bestandteil der Unternehmenskultur. Damit einher gehen auch eine partnerschaftliche und zeitnahe Kommunikation und die bestmögliche Erfüllung von Kundenbedürfnissen. Bereits 2014 führte das Unternehmen ein Zeitfenstermanagement ein, um für seine Lieferanten, Spediteure und Kunden den Verladeprozess zu optimieren und so für mehr Transparenz zu sorgen. Seitdem profitieren wir von zufriedenen Logistikpartnern. 2019 erfolgte dann die Umstellung auf ein webbasiertes Time Slot Booking Tool mit dem die Spediteure ihre Zeitfenster selbst buchen können.

    Vorteile wie Kosteneinsparung, Zeitersparnis und Planungssicherheit lassen sich klar belegen. So konnten mit der Einführung des Zeitfenstermanagements die Kosten für Beladezeiten am Produktionsstandort in Speyer um 40% reduziert werden. Im Schnitt sind die LKW maximal 2 bis 2,5 Stunden im Werk, früher war es bedingt durch Wartezeiten doppelt so lang. Für die von den Be- und Entladungen betroffenen Abteilungen wie Tanklager, Labor, Logistik/Dispatching bedeutet das Time Slot Booking eine gleichmäßigere Verteilung des Arbeitsanfalls. So sind Arbeitsabläufe planbarer geworden. Ladestellenbeschränkungen, zum Beispiel wegen geplanter Instandhaltungsarbeiten oder Schulungsaktivitäten, können nun optimal eingeplant werden, ohne dass es dadurch zu spürbaren Auswirkungen auf unsere Verladestation kommt. Dies ermöglicht auch unseren Partnern bessere Planbarkeit und Zeitersparnis.

    Mehr zum Thema Supply Chain Management bei Haltermann Carless können Sie hier nachlesen!

     

    Fazit

    Durch Digitalisierung von Logistikprozessen, in dem Fall durch Time Slot Booking Systeme, lassen sich nachweislich Kosten einsparen und viele weitere Optimierungen, wie gleichmäßige Auslastung, mehr Transparenz oder bessere Personalplanung erzielen – und das für alle Partner entlang der Lieferkette.

     

    Bleiben Sie informiert!

    Abonnieren Sie einfach unseren Blog für Industrie, Life Science, Energie und Mobilität. Wir informieren Sie über hochwertige Kohlenwasserstoffprodukte und Lösungsmittel sowie zu aktuellen Trends im Chemie-Einkauf und Supply Chain Management sowie in der Forschung & Entwicklung und Nachhaltigkeit.

    Haltermann Carless Blog abonnieren!

     

    Themen: Digitalisierung, Supply Chain Management

    Autor: Florenz Treschau

    Autor: Florenz Treschau

    Florenz Treschau ist seit 2013 bei der HCS Group tätig. Als Senior Vice President Supply Chain Management verantwortet er aktuell die gruppenweite Planung und Steuerung der Wertschöpfungsketten sowie alle logistischen Aktivitäten der Marken Haltermann Carless, Electrical Oil Services und ETS Racing Fuels. Sein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung und Umsetzung zukunftsorientierter und digitaler Supply Chain Strategien und Konzepte. T +49 69 695 386 253 E-Mail FTreschau@h-c-s-group.com

    Kommentare

    Aktuellste Beiträge