Flottentest mit Mercedes-Benz-Fahrzeugen belegt Kraftstoffqualität von 2.Generation Biokraftstoff sunliquid® 20

    Flottentest mit Mercedes-Benz-Fahrzeugen belegt Kraftstoffqualität von 2.Generation Biokraftstoff sunliquid® 20

    • Plus für die Umwelt: Verbesserung der Partikelzahlemission und garantiert hohe CO2-Einsparungen durch sunliquid® Zellulose-Ethanol
    • Praxistest bestätigt: Sehr gute Verbrennungseigenschaften ohne Mehrverbrauch

    Frankfurt, 2. Februar 2017 – Clariant, ein weltweit führendes Spezialchemieunternehmen, hat gemeinsam mit Mercedes-Benz und Haltermann Carless, einer traditionsreichen Marke der HCS Group, über einen Zeitraum von 12 Monaten erstmals in Deutschland die Anwendung von nachhaltigem Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen in einem Flottentest mit Mercedes-Benz Serienfahrzeugen getestet. Für den Test wurde sunliquid® 20 verwendet –ein von Haltermann Carless produzierter Kraftstoff mit einem Zellulose-Ethanol-Anteil von 20 Volumenprozent (E20) aus Clariant’s sunliquid Anlage in Straubing. Über die gesamte Wertschöpfungskette betrachtet, ermöglicht dieser Zellulose-Ethanol-Anteil Treibhausgaseinsparungen von bis zu 95 Prozent, ohne dabei in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion oder um Anbauflächen zu stehen.

    Im Flottentest mit Mercedes-Benz Fahrzeugen hat sunliquid 20 sehr gute Verbrennungseigenschaften bewiesen, mit hohem Wirkungsgrad und gleich bleibendem Verbrauch gegenüber dem heutigen Standardbenzin E10. Bedingt durch die leicht geringere Energiedichte von E20 gegenüber E10, war bei gleichen Betriebsbedingungen mit einem geringfügig höheren Kraftstoffverbrauch zu rechnen. Die unter Laborbedingungen durchgeführten Tests wiesen bei der Verbrauchsanalyse eine Streuungsbreite auf, bei der ein Mehrverbrauch zwischen 0 und 3 Prozent beobachtet wurde.

    „Lösungen für eine nachhaltigere Mobilität zu entwickeln und auf den Markt zu bringen ist heute eine der wichtigsten Aufgaben im Verkehrssektor. Wir freuen uns sehr, dass sunliquid20 auch im Praxistest seine hohe Qualität unter Beweis gestellt hat – bei gleicher Reichweite und gleichem Fahrkomfort“, sagt Dr. Martin Vollmer, Chief Technology Officer, Clariant. „Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen ist ein klimaneutraler Kraftstoff mit großem Potential, der bereits heute kosteneffizient produziert und eingesetzt werden kann. Damit nun die Energiewende auch im Verkehr gelingen kann, brauchen wir dringend stabile Rahmenbedingungen – zum Beispiel verbindliche Beimischungsquoten für fortschrittliche Biokraftstoffe in den EU Mitgliedsstaaten.“
    „Es zeigt sich einmal mehr, dass Deutschland bei Forschung und Entwicklung von nachhaltigen Spezialkraftstoffen Technologieführer ist. Wir freuen uns, dass wir als Spezialunternehmen und Forschungspartner der Industrie hier einen Kraftstoff erstellen können, dessen Spezifikationen und Umwelteigenschaften hervorragend sind und der im Praxistest zeigen kann, dass er ohne Probleme in bestehenden Motoren und mit bestehender Infrastruktur verwendet werden kann,“ betont Dr. Bruno Philippon, Senior Vice President Performance Fuels Haltermann Carless.

    Zusätzlich zur nachgewiesenen Leistung wurde auch eine Verbesserung der Partikelzahlemissionen um rund 50 Prozent von sunliquid 20 gegenüber dem EU Referenzkraftstoff Euro 5 gemessen. Die Tests haben die positiven Eigenschaften des sunliquid20 Kraftstoffs bestätigt.

    Die 20 Volumenprozent Zellulose-Ethanol weisen einen weiteren entscheidenden Vorteil auf: Sie verleihen dem Kraftstoff neben der höheren CO2-Einsparung und verringerten Emissionen eine deutlich höhere Oktanzahl (RON) von über 100. Bei einer flächendeckenden Einführung von E20 könnten die Motoren zukünftig so eingestellt werden, dass der Qualitätsvorteil des Kraftstoffs zur Verbesserung des Motorwirkungsgrades und damit zur weiteren Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2 Emission genutzt werden kann.

    Der Zellulose-Ethanol-Anteil kommt aus Clariants sunliquid-Demonstrationsanlage in Straubing, in der jährlich bis zu 4.500 Tonnen Agrarreststoffe wie Getreide- oder Maisstroh in Zellulose-Ethanol umgewandelt werden. Im Haltermann Carless Produktionsstandort in Hamburg wird das Bioethanol mit ausgewählten Komponenten zu dem innovativen Kraftstoff gemischt, dessen Spezifikation die mögliche E 20-Kraftstoffqualität in Europa abbildet.

    Mercedes-Benz-Clariants-Sunliquid

    Wagen der Mercedes-Benz Flotte vor Clariants sunliquid® Demonstrationsanlage zur Produktion von Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen. (Fotos: Clariant/Rötzer)

    SUNLIQUID® IST EINE REGISTRIERTE HANDELSMARKE VON CLARIANT.


    Clariant MEDIA relations  HCS Group & Haltermann Carless Media Relations

    Jochen Dubiel
    Telefon +41 61 469 63 63
    jochen.dubiel@clariant.com
     Christiane Klapper
    Telefon +49 69 695 386 188
    cklapper@h-c-s-group.com

    Claudia Kamensky
    Telefon +41 61 469 63 63
    claudia.kamensky@clariant.com
     

    Folgen Sie uns auf: Twitter, Facebook, Google Plus, LinkedIn.  

    www.clariant.com

    Clariant ist ein weltweit führendes Unternehmen für Spezialchemikalien mit Sitz in Muttenz bei Basel in der Schweiz. Am 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen insgesamt 17 213 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte Clariant mit seinen fortgeführten Aktivitäten einen Umsatz von CHF 5,807 Mrd. Das Unternehmen berichtet in vier Geschäftsbereichen: Care Chemicals, Catalysis, Natural Resources und Plastics & Coatings. Die Unternehmensstrategie von Clariant beruht auf fünf Säulen: Steigerung der Profitabilität, Neupositionierung des Portfolios, Mehrwert durch Nachhaltigkeit, Förderung von Innovation und F+E sowie Intensivierung des Wachstums.

    sunliquid® ist ein innovatives, biotechnologoisches Verfahren zur Herstellung von Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen wie Getreide- und Maisstroh oder Zuckerrohrbagasse. In dem vollständig integrierten Verfahren spalten hochoptimierte rohstoffspezifische Biokatalysatoren Zellulose und Hemizellulose in hohen Ausbeuten bei stabilen Prozessbedingungen in fermentierbare Zucker. Dabei bietet die prozessintegrierte Produktion der Biokatalysatoren Flexibilität und reduziert Produktionskosten. Durch einen neuen Fermentationsorganismus können im nächsten Schritt sowohl C5- als auch C6-Zucker in Ethanol umgewandelt werden, was die Ethanolausbeute um etwa 50 Prozent erhöht. Ein hochgradig optimiertes Aufreinigungsverfahren trägt maßgeblich dazu bei, dass die gesamte benötigte Prozessenergie aus dem nicht verwertbaren Reststoff Lignin gewonnen werden kann. Der resultierende Zelluloe-Ethanol spart rund 95% CO2-Emissionen im Vergleich zu fossilem Benzin. Seit Juli 2012 betreibt Clariant in Straubing eine Demonstrationsanlage, die jährlich bis zu 1000 Tonnen Zellulose-Ethanol aus rund 4500 Tonnen Rohstoff produziert.

    www.sunliquid.com

    Über HCS Group

    Die HCS Group ist einer der führenden Hersteller von hochwertigen Kohlenwasserstoffen und Spezialitäten. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 500 Mitarbeiter. Der Vertrieb der Produkte erfolgt weltweit über die traditionsreichen Marken Haltermann Carless, ETS Racing und EOS. Die HCS Group gehört zur H.I.G. Europe, eine Tochtergesellschaft der privaten US-amerikanischen Equity Gesellschaft H.I.G.

    www.h-c-s-group.com, www.haltermanncarless.com, www.ets-racing.com, www.eosl.co.uk